Skyhigh Costa Rica

Costa Rica & Nicaragua

Nicaragua und Costa Rica: eine gute Kombination!

Nicaragua und Costa Rica in einer Reise zu verbinden bedeutet das Beste aus zwei Welten zu erleben. Nicaragua ist ein Erlebnis: egal ob man durch koloniale Gassen schlendert, die imposanten Vulkane erklimmt oder einfach nur das authentische Treiben auf den Straßen beobachtet. Nicaragua und seine liebenswürdigen Menschen muss man erlebt haben!

Costa Ricas große Stärke ist die vielfältige Natur und Tierwelt. Von den hohen Bergen bis zu sonnenverwöhnten Stränden bietet Costa Rica viele Lebensräume und landschaftliche Eindrücke. Weiterhin ist Costa Rica einfach zu bereisen. Es ist modern und komfortable mit hohen Standards, Infrastruktur und guten Flugverbindungen.

Costa Rica und Nicaragua

NICARAGUA BAUSTEIN: 2 WOCHEN

Auf Deutsch geführte Privatreise Nicaragua. Mit den besten Hotels!!!

NICARAGUA BAUSTEIN: 5 TAGE

Privat und deutsch geführt! 5 Tage Nicaragua Programm zur Ergänzung einer Costa Rica Reise.

Ist Nicaragua sicher?

JA! Man kann Nicaragua guten Gewissens sicher bereisen! Man sollte es sogar tun, denn es gibt viele gute Gründe dem authentischen Land mit seinen warmherzigen Menschen einen Besuch abzustatten. Sowohl in der Stadt, wie auf dem Land ist die Stimmung ruhig.

Als Besucher fühlt man sich zu keinem Zeitpunkt unsicher oder als Fremdkörper. Man hat stets ein gutes Gefühl. In Bezug auf Sicherheit für Besucher hebt sich Nicaragua sogar positiv hervor unter den Ländern Mittelamerikas. Quelle: Auswärtiges Amt Deutschland, Juni 2023.

Politik und Demokratie? Wie steht es um Nicaragua?

Dies ist nicht der Ort oder Rahmen für politische Meinungen. Fakt ist, die Regierung Daniel Ortegas und die Partei FSLN führt das Land seit 2007 an. Diese Kontinuität verleiht Nicaragua in vielen Bereichen Stabilität. Politik ist immer ein Bereich mit unterschiedlichen Meinungen und Strömungen.

Wie jedes Land der Welt, schreitet auch Nicaragua in eine Zukunft, die früher oder später Anpassung oder Wandel und Umbruch mit sich bringen wird. Wir drücken Nicaragua, wie auch jedem anderen Land der Welt, die Daumen, dass diese Entwicklungsprozesse auf friedliche Weise zu einer besseren Zukunft führen!

Nicaragua ist eine Reise wert und derzeit ist ein guter Moment dafür. Das Land und seine Menschen verdienen es besucht zu werden und der Tourismus bringt nötige Einnahmen für viele Familien.

Nicaragua in Kombination mit Costa Rica

Costa Rica und Nicaragua: zwei Länder, die sich perfekt ergänzen und ganz unterschiedliche Erlebnisse bieten. Costa Rica ist das Land der Natur, der Artenvielfalt und landschaftlicher Abwechslung. Hohe Berge wechseln sich ab mit mystischen Nebenwäldern und sonnenverwöhnten Tropenstränden mit warmem Wasser.  Hinzu kommt, dass das Reisen in Costa Rica unkompliziert, bequem und vertraut ist. Von der Einreise über Hotels, Restaurants, Reisen im Land und Aktivitäten: alles ist verfügbar und es gibt alle nötigen Informationen.

Nicaragua hingegen ist ein Erlebnis in sich. Nicaragua ist authentisch. Das Land bietet darüber hinaus kolonialen Flair und spektakuläre Vulkane. Selbstverständlich gibt es auch hier gute Hotels und man kann sich frei im Land bewegen. Nicaragua muss man mit allen Sinnen erleben!

Warum also nicht das Beste von zwei Ländern kombinieren und Nicaragua und Costa Rica in Kombination besuchen? Gerne stehen wir für alle Fragen zur Verfügung!

Gute Gründe Nicaragua zu besuchen

Die Menschen

haben etwas Besonderes an sich. Es ist schwer zu fassen… ist es die Ruhe und die beneidenswerte Geduld? Die innere Ausgeglichenheit, die natürliche Freundlichkeit oder der mitunter poetische Zug? Sehr bescheiden sind die Menschen Nicaraguas haben aber gleichzeitig eine gewaltige innere Stärke. Und vor Allem, haben sie meist viel Zeit, begegnen einem mit einem Lachen, sind offen und immer bereit sich auf eine Unterhaltung einzulassen – ganz gleich, ob man auf dem Land nach dem Weg fragt oder spontan den Kellner zu einer gemütlichen Runde Rum einlädt, um über Gott und die Welt zu philosophieren.

Koloniale Pracht

Die kolonialen Städte Granada und León sind Nicaraguas und sogar Mittelamerikas ältesten Städte, gegründet 1524. Eine uralte Rivalität verbindet die Beiden. Gemein haben sie jedoch die charmante Kolonialarchitektur mit großen Dachüberhängen und schattigen Innenhöfen. Bunte Fassaden, brüchige Tonziegel, quirlige Märkte und alle paar hundert Meter eine koloniale Kirche runden das Bild ab. Bei einem Spaziergang spürt und sieht man das Erbe der turbulenten Geschichte, die Kolonialherren, Piratenangriffe und verschiedene Revolutionen umfasst. Am besten man setzt sich erstmal in eines der Straßencafés und lässt die Stimmung auf sich wirken!

Vulkane

Die imposanten Vulkane Nicaraguas sind so zahlreich, wie sie vielseitig sind. Ein Highlight ist sicherlich der Vulkan Masaya. Besonders nachts empfiehlt sich ein Besuch, wenn man die rote Lava tief unten im Schlot glühen und spritzen sieht. Erwähnt werden muss unbedingt auch die Inseln Ometepe mitten im riesigen Nicaragua See. Gleich zwei Vulkane, der Concepción und der Maderas, formen die markante Doppelkegelsilhouette. Ein Aufstieg sei nur sehr guten Wanderern empfohlen. Der Cerro Negro bei León ist auch für weniger Durchtrainierte gut machbar und bietet neben fantastischen Aussichten tiefschwarzes Lavagestein und die Möglichkeit hinab zu rodeln. Und dann sind da noch der Mombacho, die Laguna de Apoyo, der Telica und El Hoyo und viele Weitere mehr!!!

Straßenszenen

Die Szenen des alltäglichen Lebens: Nicaragua muss man mit offenen Augen und offenem Herzen erleben. Denn egal, wohin man seinen Blick richtet, es gibt etwas zu sehen. Nicaragua ist authentisch. Viele Menschen sehen sich großen Herausforderungen gegenüber, um mit wenigen, einfachen Mittel ihrem tagtäglichen Leben nachzugehen. Sie zeigen dabei erstaunliche Kreativität, Bescheidenheit und Ruhe, egal ob dies Transportmittel, Arbeitsmethoden, Handel oder Produktion betrifft. Man kommt nicht umhin, über das eigene komfortable Leben nachzudenken und Resümee zu ziehen. Dankbar zu sein. Genügsam und geduldig zu werden. Es sind Bilder, die faszinieren und unter die Haut gehen.

Geheimtipp

Immer noch ein Geheimtipp! Nicaraguas Tourismus steckt in den Kinderschuhen und hat in den letzten Jahren auch gleich mehrere Hürden meistern müssen.

Einreise und Grenzformalitäten

  • Europäische Staatsbürger benötigen kein Visum für die Einreise nach Nicaragua oder Costa Rica.
  • Nötige Dokumente: Reisepass und Nachweis über vollständige Covid-19 Impfung für die Einreise nach Nicaragua
  • Es sind insgesamt $14 Dollar für die Einreiseformalitäten zu bezahlen
  • Es wird empfohlen die Reise vorher bei den zuständigen Behörden anzumelden
  • Die Ausreise aus Costa Rica über den Landweg muss vorweg bezahlt werden: $8
  • Stand Mai 2023

Ich war 3,5 Wochen mit Nico unterwegs und ich kann nur sagen, er ist ein sehr sympathischer und entspannter Typ. Er kennt sich super gut aus, mit ihm kann man so viele Aktivitäten starten wie Gleitschirmfliegen, Kayak fahren, wandern und viele Dinge mehr. Ich hätte mir keinen besseren Reiseleiter für diese einzigartige Tour vorstellen können. Absolut empfehlenswert.

Karin, Deutschland, 2021

?

HÖRT SICH GUT AN? WIE WEITER…

Interessenten können sich jederzeit via Email bei mir melden und buchen. Gerne beantworte ich eventuelle Fragen.

–> Jetzt unverbindlich anfragen <–